RFCE018: Auf dem CCCamp19 – Richtfunk

Ich bin auf dem Chaos Communication Camp im Ziegeleipark Mildenberg und habe hier vorm Wohnmobil gesessen und mit Phillip Sünderhauf über Richtfunk gesprochen. Phillip, bzw. die Firma serve-u, hat hier nämlich ein Netz zur Verfügung gestellt, das die Bits über die Luft unter anderem vom Berliner Fernsehturm geholt hat.

avatar
Anna-Lena
avatar
podseed.org

Shownotes

Podcast unterstützen:

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von annle. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

5 Gedanken zu „RFCE018: Auf dem CCCamp19 – Richtfunk

  1. Bei einer Entfernung von 60km zwischen Berlin und Mildenberg kommt mir sofort die Frage ob man da nicht irgendwann Probleme mit der Erdkrümmung bekommt. Irgendwann wird doch auch so ein Fernsehturm hinterm Horizont verschwinden.

  2. Kann es sein, der Grund für den wenigen Traffic auf Veranstaltungen die wackelige WLAN-Verbindung ist? Mit passiert es oft auf Veranstaltungen, dass die Verbindung quälend langsam und nervend instabil ist. Kaum wechsele ich dann ins 4G, flutscht alles.

    Selbst bei den CCC-Events wie jetzt auf dem Camp ist es mir immer wieder passiert, dass die WLAN-Verbindung einfach so mal aus ging und nicht wieder an (unabhängig vom Gerät).

    Kurz: ich würde auf Veranstaltungen ja gerne mehr Traffic veranstalten, aber der ganze Uplink ist wahrscheinlich wegen des WLANs oft einfach zu instabil und zu langsam.

    • Mieses “Messe-” oder “Hotel-WLAN” ist 2019 leider noch “normal” und ja, dann wird auch keine Bandbreite >100 Mbit/s benötigt – oft ist LTE in diesen Fällen sogar besser.
      Ich spreche im Podcast jedoch von Veranstaltungen bei denen wir das Netz selbst gebaut haben und ich im Publikum sitzend bei 1.000+ Geräten im WLAN 3-stellige Speedtests machen konnte:
      2019 – https://serve-u.de/bosch-connected-world/
      2019 – https://twitter.com/serveubln/status/1134380845802938370
      2018 – https://twitter.com/patrickhamann/status/1003268191697633280
      Mir ging es darum zu sagen, dass der Bandbreitenbedarf gemeinhin erheblich überschätzt wird. Der größte Irrtum liegt in der Annahme die Nutzung erfolge gleichzeitig: “Bei 1.000 Geräten bekommt ja jeder nur 1 Mbit/s” – das ist bei 99,9% der realen Anwendungen kompletter Unfug.
      Was beim CCC mit freiwilligen geleistet wird ist unfassbar und ich kann nur gratulieren! Für die von Dir angesprochenen Hakler gibt es Erklärungen aber WLAN war beim Camp nicht unsere Baustelle. Nebenbei – Die WLAN-Welt ändert sich immens ab ca. 1.000+ gleichzeitigen Geräten auf begrenztem Raum – aber das ist ein anderer Podcast ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.