IPv6-sprechende Devices im lokalen Netz finden

Schmankerl aus RFCE010

  1. Name des eigenen Interfaces in Erfahrung bringen:
    ip a (Linux) oder ifconfig (MacOS)
  2. Alle v6-sprechenden Geräte im lokalen Netz finden:
    ping6 ff02::1%[Interface]
    
    #für MacOS WiFi 
    ping6 ff02::1%en0

Danke @Sascha für den Hinweis 

3 Gedanken zu „IPv6-sprechende Devices im lokalen Netz finden

  1. Habe das Schmankerl sicher schon hundert mal eingesetzt, seit ich es von euch im Podcast gehört habe und hab mich jedesmal wieder darüber gefreut! :) Funktioniert ja glücklicherweise mit Link-Local sogar dann, wenn es eigentlich im ganzen Netz der Bildungsinstitution weit und breit kein v6 gibt… hust ^^
    ping6 hab ich auf Arch nich, da geht auch “ping ff02::1%eth0”.
    Über was ich vor ein paar Tagen allerdings gestolpert bin (kann sein, dass das in den mehreren Stunden Podcast auch vorkam), ist die Schreibweise für scp, weil man eckige Klammern setzen und mit Backslash escape’n muss. Z.B. so: scp quelldatei user@\[fe80::1234\]:~

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.